Blick in die Ausstellung
 
Das goldene Kalb                                                                          

„Als das Volk sah, dass Mose noch immer nicht vom Berg herabkam, versammelte es sich um Aaron und sagte zu ihm: Komm, mach uns Götter,die vor uns herziehen. 
Denn dieser Mose, der Mann, der uns aus Ägypten heraufgebracht hat - wir wissen nicht, was mit ihm geschehen ist. 
Aaron antwortete: Nehmt euren Frauen, Söhnen und Töchtern die goldenen Ringe ab, die sie an den Ohren tragen, und bringt sie her! 
Da nahm das ganze Volk die goldenen Ohrringe ab und brachte sie zu Aaron. 
Er nahm sie von ihnen entgegen, zeichnete mit einem Griffel eine Skizze und goss danach ein Kalb. 
Da sagten sie: Das sind deine Götter, Israel, die dich aus Ägypten heraufgeführt haben. 
Als Aaron das sah, baute er vor dem Kalb einen Altar und rief aus: 
Morgen ist ein Fest zur Ehre des Herrn. Am folgenden Morgen standen sie zeitig auf, brachten Brandopfer dar und führten Tiere für das Heilsopfer herbei. 
Das Volk setzte sich zum Essen und Trinken und stand auf, um sich zu vergnügen.“

2.Buch Mose / Exodus, 32,1–4 

Vier Bilder in der Ausstellung in der Kulturlirche St.Stephani, Bremen 24.09.2015 - 22.01.2016

Golden - 2015_120cm x 110cm - Acryl / Collage auf Nessel

Besonders hochwertig sind Teile von Rücken und Keule, die sich zum Braten eignen.

Zum Kochen und Schmoren eignen sich Bug, Hals, Bauch, Brust und Haxen.

Kopf, Zunge und Ohren werden heute eher selten in der Küche verwendet.


 

Opfer - 2015_ 105cm x 66cm - Acryl / Collage auf Nessel

Und sie standen des Morgens früh auf und opferten Brandopfer und brachten dazu Dankopfer....

2. Buch Mose - Kapitel 32, 6a

       

Spitzensport - 2015_ 120cm x 80cm - Acryl / Collage auf Nessel

"Wir in Berlin treiben es gern auf die Spitze, am liebsten beim Sport."
             
Unterwegs zum Goldenen Kalb - 2015_ 110cm x 120cm - Acryl / Collage auf Nessel

Besonders hochwertig sind Teile von Rücken und Keule, die sich zum Braten eignen.

Zum Kochen und Schmoren eignen sich Bug, Hals, Bauch, Brust und Haxen.

Kopf, Zunge und Ohren werden heute eher selten in der Küche verwendet.



Kulturgottesdienst am 27.September2015  

Let' talk about "Spitzensport"  mit Kurator Peter W.Schäfer


zurück zurStartseite